Gitarre

Im Unterricht lernen die SchülerInnen zunächst alle Grundlagen, die das klassische Gitarrenspiel erfordert. Sie lernen das Instrument und seinen Aufbau kennen, wie die einzelnen Saiten heißen und was für Klänge man auf der Gitarre erzeugen kann.

Je nach Alter und physischer Prädisposition, wird zunächst nur die rechte Hand am Schallloch trainiert und dann mit der linken am Griffbrett kombiniert. Manche Kinder brauchen länger,  andere lernen rasch beide Hände zu koordinieren. Erste Lieder können auch schon ohne die linke Hand gespielt werden. Zu den Grundlagen gehört auch das eigenständige Stimmen der Gitarre mit einem Stimmgerät. Fortgeschrittene SchülerInnen lernen später auch das Stimmen mit der Stimmgabel, um das Gehör besser zu schulen. Später folgt auch eine Einführung in weitere Techniken, wie z.B. die Akkord- oder Liedbegleitung und verschiedene Zupf- und Anschlagstechniken. Die verschiedenen Techniken werden spielerisch anhand erster Lieder und Stücke erlernt.  Das breite Spektrum der Stilrichtungen und Spieltechniken bietet für jede/n SchülerIn das Richtige.

Gitarre spielen ist für jedes Alter und Quereinsteiger geeignet.Der ideale Einstieg für Jüngere ist im Anschluss an die Melodica.

Den aktuellen Stundenplan mit den Terminen, den Uhrzeiten und den Örtlichkeiten finden Sie auf der Seite Stundenpläne und Preise

Eine kostenlose Schnupperstunde kann gerne vereinbart werden.