Schlagzeug

In allen Epochen und Kulturen der Menschheit finden sich Zeugnisse der Trommelkunst. Man kann mit Sicherheit behaupten, dass Schlaginstrumente nach der menschlichen Gesangstimme die ersten Instrumente überhaupt waren.

Das Schlagzeug/Drumset hingegen ist noch keine 100 Jahre alt und aus einer Not geboren. Bis Anfang des 20. Jahrhunderts waren zwei oder mehrere Percussionisten bei Musikkapellen nötig. Schlaginstrumente wie Marschtrommel, Basstrommel, Becken usw. wurden von jeweils einem Musiker gespielt. Die Weltwirtschaftskrise der späten 20er Jahre des vorigen Jahrhunderts erreichte auch die großen Orchester der Jazz- und Tanzclubs, vor allem die Percussionisten mussten ihren Hut nehmen. So entstand nach und nach das Drumset, welches alle wichtigen Elemente in einem Instrument vereinte. Das Fußpedal mit Schlegel, welches William F. Ludwig bereits 1909 erfunden hatte, kam nun vermehrt zum Einsatz. Der neue Beruf des Schlagzeugers entstand und konnte nun mit etwas Geschick bis zu sechs Musiker ersetzen.

Das heutige Schlagzeug ist mit unter 1000 € Anschaffungspreis ein sehr günstiges Instrument, das auch recht leicht zu erlernen ist. Oft schon nach den ersten Stunden Unterricht kann man leichte Musikstücke begleiten, nach einem Jahr ist man meist „Bandtauglich“. Will man nach einiger Zeit tiefer in die Materie eindringen, öffnen sich ungeahnte Möglichkeiten von bombastischen Drum-Soli bis zu klassischen Trommel-Etüden.

Schlagzeug spielen lernen hängt nicht vom Alter ab, dafür ist die Körpergröße entscheidend, da von Anfang an auch die Beine zum Einsatz kommen. 

Den aktuellen Stundenplan mit den Terminen, den Uhrzeiten und den Örtlichkeiten finden Sie auf der Seite Stundenpläne und Preise

Eine kostenlose Schnupperstunde kann gerne vereinbart werden.